«

»

Mrz 23 2018

Wohlensee3 – TH2: Ein schöner Saisonabschluss!

Gestern Abend spielten wir unser letztes Match gegen Wohlensee3. Da schon seit einiger Zeit klar ist, dass Wohlensee absteigt, konnten wir entspannt gegen Beat (D1), Claudia (D1) und Paul (D1) antreten. Da Ari verhindert war, konnten wir Seline für ihren ersten Einsatz bei uns gewinnen. Danke, Seline für’s Einspringen!!

In der Vorrunde durften wir noch einen 10:0 Sieg feiern (mit Mauro und Ari notabene), für diesen Abend haben wir uns einiges vorgenommen, denn es ist ja auch für die “nur” Meisterschaftsspieler die letzte Gelegenheit, durch Zugewinn von ELO-Punkten die Klassierung zu erhalten oder zu verbessern. In Runde eins spielte ich gegen den altbekannten Paul. Seine Spezialservices bereiteten mir einige Mühe, aber dann konnte ich diese halbwegs entschärfen und in relativ knappen 3 Sätzen obenaus schwingen. Adrian hatte dann gegen Beat seine liebe Mühe. Nach Verlust der ersten zwei Sätze startete er einen “Steigerungslauf” und konnte im Entscheidungssatz Beat bezwingen! Well done, Adrian!  Das war wohl noch der flow von der erfolgreichen Clubmeisterschaft zu spüren!! Seline lieferte sich gegen die mit viel Oberschnitt  spielende Claudia im ersten Satz einen wahren Krimi: In rekordverdächtigen 18:16 musste sie sich geschlagen geben. Leider konnte Seline dann nicht mehr zusetzen. Aber super gekämpft! (Kämpfe mit Leidenschaft! Siege mit Stolz! Verliere mit Respekt! Aber gib niemals auf!!!).
In Runde zwei durfte ich dann gegen Beat ran. Sein unorthodoxes, aber zum Glück mit vielen Fehlern versehenes Spiel musste ich mit viel Unterschnittspiel parieren, anziehen war (für mich) kaum möglich… So konnte ich ihn dann klar in 3 Sätzen in die Schranken weisen. Seline bekam es dann mit Paul und gefühlten 40 Jahren TT-Erfahrung zu tun. Den ersten Satz konnte Seline noch knapp für sich verbuchen, aber dann war die Luft wohl draussen… Adrian konnte dann gegen die, im Gegensatz zu ihren Mannschaftskollegen, mit Oberschnitt schnell und druckvoll spielende Claudia nur einen Satz für sich verbuchen, mehr lag heute leider nicht drin.
Das oft über Sieg oder Niederlage entscheidende Doppel entpuppte sich dann zu einem wahren Knüller… gegen das eingespielte Doppel mit Paul und Beat erlebten wir eine Berg- und Talfahrt….zum Glück hatten wir dann im Entscheidungssatz das bessere Ende für uns!! Huch, Glück gehabt! Schlussendlich entschied dann effektiv das gewonnene Doppel über unseren Sieg!!
Seline durfte dann gegen Beat ihre Nerven trainieren! :-). Es war ein Auf- und Ab, ein Kampf und Krampf, den schlussendlich der erfahrenere Beat für sich verbuchen konnte. Eine nervenaufreibende Sache in 5 Sätzen… Gegen Claudia konnte ich dann endlich mein Spiel machen. Rasche und druckvolle Topspins auf beiden Seiten, alles was das Herz eines Tischtennisspielers höher schlagen lässt. In 3 klaren Sätzen liess ich Claudia keine Chance, der letzte dann 11:0, das war mir dann schon etwas peinlich… Adrian musste dann gegen Paul ran. Die Satzgewinne wechselten regelmässig, die Fehler ebenso… aber im 5. Satz konnte dann Adrian seinen dritten 5-Satz-Krimi für sich verbuchen! Yes!

Somit durften wir nach dem Vorrundensieg wieder einen (allerdings knappen) Sieg verbuchen und stehen zwischenzeitlich auf Platz 6 der Tabelle! Ein schöner Saisonabschluss! Es darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir in der nächsten Saison wohl keinen “Abschusskandidaten” in unserer Gruppe haben werden, somit in der nächsten Saison wohl noch intensiver auf Punktejagd gegangen werden sollte…

Übrigens, wer auf die nächste Saison hin sein Spiel sicherer machen möchte, dem kann ich die TT-Lehrgänge von www.pingponglong.ch empfehlen (Köniz/Kirchberg)!