«

»

Mrz 23 2016

TH3 gegen Schwarzenburg 2: Wie in der Vorrunde…

Montagabend spielten wir sowie Schwarzenburg zuhause unser letztes Match. Wir durften unsere alten Bekannten, das Ehepaar Heinz (D1) und Margrit (D2) sowie Jonas (D1) in unserer zum Glück nicht mehr so kalten Halle begrüssen.

Nach intensivem Aufwärmen und langem Einspielen war uns dann warm genug für coole Spiele… Die Ausgangslage war auch spannend genug, waren wir gerade ein Pünktchen hinter Schwarzenburg plaziert, mit einem Sieg könnten wir diese überholen….!

So starteten wir mit Elan in Runde 1: Adrian durfte gegen Margrit antreten, letztes Jahr war sie noch Stammspielerin in der 4. Liga und mit gefühlten 40 Jahren Spielerfahrung ein alter Hase… Adrian musste ihrer Klasse Tribut zollen, nach 4 knappen Sätzen ging ein Punkt ins Schwarzenburgerland. Janosch konnte gegen Heinz (die schlechtere Hälfte??…) ebenso wenig ausrichten, Heinz spielte im Gleichklang mit seiner Ehefrau…. Tja, da war wohl nichts zu machen, oder doch? Seline konnte es da nur besser machen – und sie machte es besser!! Und wie! In spannenden 5 Sätzen rang sie Jonas nieder und bekam von allen in der Halle anwesenden Standing Ovations… Super gemacht, Seline!

Unser Ex-Schwarzenburger Janosch biss dich dann die Zähne an Margrit aus…. wiederum in Gleichschritt mit Heinz in 4 Sätzen.. Heinz liess dann Seline keine Chance, obwohl von ihrer Klasse her ein Sieg machbar gewesen wäre… Hätte, könnte, würde…. Dafür sorgte dann Adrian für einen Punkt – er war aber 5 Sätze lang hart umkämpft und kostete viel Energie und Nerven…

Das Doppel bestritten Seline und Janosch gegen Heinz und Jonas. Die ersten 2 Sätze ging relativ klar an uns. Janosch und Seline harmonierten sehr gut und konnten sich gut auf die gegnerische Spielweise einstellen. Satz 3 ging dann knapp an die Schwarzenburger. Nun hiess es gleich “den Sack zumachen…” Und es gelang mit einem klaren 11:5. Well done!

In der letzten Runde konnte Janosch in 4 Sätzen gegen Jonas obenaus schwingen. Seline musste sich dann der grossen Erfahrung von Margrit beugen und Adrian fand gegen Heinz wieder zu seiner druckvollen Spielweise zurück und liess Heinz keine Chance.

Somit wiederholten wir mit einem 4:6 das Resultat der Vorrunde und mussten Schwarzenburg Platz 4 in der Tabelle überlassen.